Wildborn | Soft Diamond

Freitag, April 28, 2017

 Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Leben mit Hund, Hundefotografie, Essen, Ruhrgebiet, März, Frühling mit Hund, Gassi, Outdoor, Produkttest, Test, Bericht, Erfahrungen, Tipp, Trockenfutter, Semitrockenfutter, Soft Diamond, WIldborn, gesund, natürlich, Single Protein, Getreidefrei
Wie sicherlich viele von euch mittlerweile wissen nutzen wir schon lange hochwertiges Trockenfutter als Belohnung für Training daheim und unterwegs. Und auch wenn der Zwerg es sehr gerne knusprig mag, wollte ich meinerseits immer gerne mal ein Semitrockenfutter sprich Softkroketten ausprobieren, da diese gerade in Zeiten, wenn Buddy mal wieder mit Magen-Darm-Unruhen zu kämpfen hat, wesentlich leichter verdaulich seien sollen. Bisher scheiterte das Ganze daran, dass mir die bisherigen auf dem Markt erhältlichen Soft-Trofus schlicht und einfach von den Inhaltsstoffen her nicht zusagten. 
Seit kurzem gibt es nun auch aus dem Hause Wildborn* solch ein Semitrockenfutter - und da wir damals schon mit dem Wildborn Nassfutter so zufrieden waren, konnte ich es nicht erwarten auch das neue Soft Diamond zu ausprobieren *yum*

Doch wie entstehen solche Softkroketten eigentlich? Das Unternehmen Wildborn* nutzt hierfür ein spezielles Dampfgarverfahren, dass das Fleisch schonend gart und haltbar macht, ohne die empfindlichen Inhaltsstoffe zu zerstören. Die Kroketten bleiben bei diesem Verfahren wesentlich weicher als bei Standardtrockenfutter, da wesentlich mehr Fleischsaft enthalten bleibt. Letztlich verbleiben im Soft Diamond Futter ganze 20 Prozent Feuchtigkeit.
Der große Vorteil dieser Variante des Trockenfutters ist, dass es leichter verdaulich ist als die ausgehärtete Variante und so auch bei empfindlichen Hunden Blähungen und Durchfall seltener Auftreten sollen, da der Magen-Darm-Trakt weniger belastet wird. Außerdem kommt es durch den hohen Feuchtigkeitsgehalt zu keinem späteren Aufquillen im Magen.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Leben mit Hund, Hundefotografie, Essen, Ruhrgebiet, März, Frühling mit Hund, Gassi, Outdoor, Produkttest, Test, Bericht, Erfahrungen, Tipp, Trockenfutter, Semitrockenfutter, Soft Diamond, WIldborn, gesund, natürlich, Single Protein, Getreidefrei
Das neue Soft Diamond Futter kann aber noch mehr. Es ist durch seine Getreide- und Glutenfreiheit für viele Allergiker bestens geeignet und enthält zudem nur eine einzige Proteinquelle. Diese besteht aus 100 Prozent frischem Alpenhühnchen. Nun, aber warum ausgerechnet Huhn aus den Alpen? "Wir haben lange nach der optimalen Bezugsquelle für unser Hühnchenfleisch gesucht, aber in Deutschland war dieses aufgrund von Massentierhaltung und extremen Einsatz von Antibiotika nicht zu finden. [...] Die Hühner-Haltungs-Betriebe in der Schweiz sind kleine, familiengeführte Betriebe, die ihre Tiere, in kleinen Gruppen, mit viel Auslauf, ohne Medikamente oder chemische Zusätze halten." [vgl. Wildborn Website]

Wie von einem hochwertigen Hundefutter zu erwarten, ist das Soft Diamond zudem frei von Zucker, Soja, Bleichmitteln, Vitamin K3, Geruchs- Farb- oder Geschmacksverstärkern und künstlichen Konservierungsmitteln sowie ohne Sonnenblumenöl und nur mit natürlichen Rohstoffen gefertigt. Dafür besteht es aus 72% frisches Alpen-Hühnchenfleisch und Hühnchenleber, Kartoffel (17%), Erbseneiweiß, Rübentrockenschnitzel entzuckert, Lachsöl *yum* 
Die Diskussion über die Verwendung von Rübenschnitzeln in Hundefutter ist wohl genauso alt wie die der Verwendung als Pferdefutter - ich für meinen Teil halte die entzuckerte Variante in geringen Mengen für unproblematisch, gerade dann, wenn man das Futter vorwiegend als Leckerchen und Belohnung zwischendurch verfüttert. Und auch der leicht über dem Durchschnitt liegende Rohascheanteil von knapp acht Prozent bereitet mir eher wenig Kopfschmerzen, bedenkt man, dass ein frisches Beutehuhn aus der wilden Natur etwa genauso viel auf die Tabelle bringen würde¹. Wie man zu diesen Punkten steht, muss aber letztlich wohl jeder für sich selbst entscheiden *zwinker*
Wir für unseren Teil waren absolut bereit für den Geschmackstest.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Leben mit Hund, Hundefotografie, Essen, Ruhrgebiet, März, Frühling mit Hund, Gassi, Outdoor, Produkttest, Test, Bericht, Erfahrungen, Tipp, Trockenfutter, Semitrockenfutter, Soft Diamond, WIldborn, gesund, natürlich, Single Protein, Getreidefrei
Wir haben das neue Soft Diamond nun seit ein, zwei Wochen stets im Futterbeutel auf unseren Gassitouren dabei und ich kann euch sagen: Es geht weg wie warme Semmeln *lach* Der Geruch ist sehr angenehm, für Mensch wie Hund, und der Geschmack scheint ebenfalls ein Hit zu sein. Der Zwerg bemüht sich jedenfalls auf den Spaziergängen ebenso sehr alles richtig zu machen, wie wenn in Frauchen's Tasche eine Tube Leberwurst schlummert - und das mag schon was heißen *schmunzel* Auch an der Verdaulichkeit gibt es nichts zu meckern, denn die Kollegen Bauchgrummeln &Co haben sich schon eine Weile nicht mehr blicken lassen.
Ob als Alleinfutter oder Leckerei, wir können euch einen Selbsttest des Soft Diamond aus dem Hause Wildborn* auf jeden Fall empfehlen. Wir können uns jedenfalls gut vorstellen, ab jetzt im Belohnungssektor häufiger zu den Softkroketten zu greifen.


¹KLEFFNER, H. (2008): Ludwig-Maximilians-Universität München, Literaturstudie über die Verdaulichkeit von Energie und Nährstoffen bei wilden carni- und omnivoren Säugetieren als Grundlage für Energiewertschätzungen im Futter.




•••SPONSORED POST•••
Meine Meinung bleibt meine eigene.
*Affiliate-Link | Mit dem Kauf eines Produktes über diesen Link bekommen wir eine kleine Provision - selbstverständlich ohne Mehrkosten für euch.

You Might Also Like

0 Pfotenabdrücke

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy