Hormonupdate

Montag, Februar 20, 2017

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Leben mit Hund, Hundefotografie, Essen, Ruhrgebiet, Rüde, Hormone, Kastration, unkastriert, Chip, Hormonchip, Kastration auf Zeit, Erfahrungen
Ja, wie schaut es eigentlich aus mit dem Hormonhaushalt beim Zwerg? Vor etwa einem halben Jahr haben wir uns zuletzt diesem Thema gewidmet, euch ausführlich über unsere Einstellung zu Kastration und Chip berichtet und euch auf den neusten Stand gebracht, wie es so klappt mit dem hormongeladenen Zwerg. Nun, wer uns auf Instagram folgt, der erinnert sich vielleicht, dass wir Ende des letzten Jahres ziemlich bedient waren, was die Zwergenhormone betraf und Buddy andauernd Magen-Darm-Probleme hatte - für uns war klar, im Januar sollte ein Kastrationschip gesetzt werden. Und nun?

Tja nun neigt sich der Februar dem Ende zu ...und Buddy? - Der ist nach wie vor im Besitz seiner vollen Männlichkeit. Denn wie es schon seit eineinhalb Jahren so läuft, waren wir gerade an dem Punkt, an dem wir dachten so geht es nicht weiter und *schwupp* regulierte sich alles wieder auf ein Normalmaß, der Zwerg war wieder entspannt und zugänglich, die Spaziergänge easy peasy und -was vielleicht noch wichtiger ist- die Magenprobleme verschwanden vorübergehend im Nichts.
Also haben wir Zweibeiner eine Weile scharf nachgedacht und uns letztlich dazu entschlossen, dem Hormonchip nochmal einen Aufschub zu geben. Manch einer wird das vielleicht nicht ganz nachvollziehen können, ist doch zu erwarten, dass der Zwerg früher oder später wieder den Mädels hinterherschleckt *hust* Nun, wie wir euch schon damals vor einem halben Jahr erklärten, haben wir großen Respekt vor den Veränderungen, die so ein kleiner Eingriff [und sei es nur auf Zeit per Chip] im Hundekörper anrichtet. Deshalb finde ich, man ist es seiner Fellnase schuldig diesen Schritt sehr genau abzuwägen und eben das haben wir getan. Natürlich heißt das nicht, dass die Sache einfach so vom Tisch ist im Hause Zwerg *räusper* Denn sollte es wieder soweit kommen, dass Buddy unter seinen Hormonen leidet, dann werden wir die Situation neu bewerten und überlegen, was das Beste für Hund und letztlich auch den Mensch ist. Und bis dahin, da bleibt alles beim Alten.

You Might Also Like

1 Pfotenabdrücke

  1. Dieser Beitrag kommt mir gerade recht. Buddy wird morgen nämlich gechippt. Lange habe ich mich versucht gegen diesen Schritt zu währen. Hat ja jeder seine eigene Meinung zu diesem Thema und da Kira letztes Jahr kastriert wurde hatten wir das bekanntliche Hündinnen und Rüden Problem während der Läufigkeit beseitigt. Kira hat es unglaublich gut getan (sie war extrem Scheinschwanger und träge). Ich persönlich habe mit Buddy keine Probleme. Klar riecht er Hündinnen und es gubt Zeiten, da zeigt er einem gerne mal den Mittelfinger, aber nie so, dass er komplett außer Kontrolle wäre. Da ich aber nunmal nicht die einzige bin, die mit ihm raus geht, haben wir uns für einen Chip entscheiden. Bin mal sehr gespannt wie sich das auf ihn auswirken lässt und ob die kleinen (großen) Problemchen sich zum Besseren wenden...��

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy