[Wild Born | Gutes aus der Dose]

Freitag, November 04, 2016

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Wildborn, Dosenfutter, Nassfutter, High Quality, hoher Fleischanteil, eine Proteinquelle, Made in Germany, Barf, natürliche Ernährung, Hundefutter, Erfahrungen, Tipp, Testbericht
Wie wir euch ja schon desöftern erzählt haben, landet hin und wieder auch mal eine Dose im Zwergennapf. Gerade in unserem Urlaub fand ich das zugegebenerweise so viel praktischer, als Frischfleisch mit auf die Reise zu nehmen. Doch gerade dann, wenn ich das Futter nicht selbst zusammenstelle, ist es mir umso wichtiger, was genau in so einem Dosenfutter drin ist und wir haben schon das ein oder andere ausprobiert. Auch weil Buddy eben nicht alles verträgt. Eine der Dosen, die ich wirklich gerne füttere, kommt aus dem Hause Wildborn*.

Nun, was macht ein gutes Dosenfutter für mich aus? Eine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist, wie man vielleicht denken mag. Mir persönlich ist vor allem wichtig, dass die enthaltenen Inhaltsstoffe nicht zu sehr von den Komponenten beim Barfen abweichen. Das hängt in erster Linie damit zusammen, dass wir Dosen ja nur zwischendurch füttern und ich Buddy's schon empfindliche Verdauung nicht durcheinander bringen möchte. Aber natürlich möchte ich auch, abgesehen davon, weder Getreide noch irgendwelche wage deklarierten tierischen Nebenerzeugnisse in unserem Napf haben. Ebenso wenig haben Zucker oder Geschmacksverstärker etwas im Futter zu suchen.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Wildborn, Dosenfutter, Nassfutter, High Quality, hoher Fleischanteil, eine Proteinquelle, Made in Germany, Barf, natürliche Ernährung, Hundefutter, Erfahrungen, Tipp, Testbericht
Und so landeten wir bei dem Label Wildborn*, welches meine oben genannten Ansprüche absolut erfüllt. Neben diesen wird außerdem darauf geachtet, dass in jeder Dose immer nur eine Proteinquelle enthalten ist, was vor allem für Hunde mit Futtermittelallergien von entscheidender Bedeutung ist. Die komplette Produktion findet übrigens in Deutschland statt und es wird ausschließlich Fleisch aus Freilandhaltung verwendet. Aber schauen wir uns so eine Wildborn Dose doch einfach mal etwas genauer an *zwinker*
Eine von Buddy's absoluten Lieblingssorten ist Meadow Lamb, was mich eigentlich nicht sehr verwundert, wo er doch auch beim Frischfleisch unheimlich gerne Lamm futtert. 
Meadow Lamb besteht aus:
94,5% Lamm (66% bestehend aus Lammherzen, Lammfleisch, Lammleber, Lammlungen, Lammpansen, 28,5% Lammfleischbrühe), 2% Johannisbeeren, 2% Cranberries, 1% Mineralstoffe, 0,1% Yucca-Extrakt, 0,1% Grünlippmuschel-Extrakt, 0,1% Anissamen, 0,1% Bockshornklee, 0,1% Moringa Olifera

Was hier dem Barfer natürlich gleich auffällt ist der geringe Anteil an Obst, Gemüse und Kräutern, der mit 5,5% eher niedrig angesetzt ist. Dennoch werden nicht zuletzt durch die enthaltenen Moringa Olifera Extrakte alle nötigen Nährstoffe abgedeckt, die Hund tagtäglich braucht. Und dadurch, dass Dosenfutter in der Regel leichter verdaulich ist, als die Rohfütterung, bereitet das fehlende Grünzeug Buddy -zumindest bei vorübergehender Fütterung- keinerlei Probleme mit dem Säurehaushalt.

Neben Meadow Lamb stehen bei Wildborn* selbstverständlich auch noch andere leckere Sorten, wie Fisch, Ente, Pferd, Büffel und Ziege auf dem Programm, so dass sicherlich für jeden Geschmack das Richtige dabei ist. Ein kleines Manko gibt es allerdings, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Bisher gibt's das gute Futter ausschließlich in 800g Dosen, was für Kleinhundbesitzer nicht gerade praktisch ist. Dennoch haben wir dieses kleine Übel bisher in Kauf genommen, für ein Futter das Buddy genauso gut findet wie ich. Und vielleicht wird es ja irgendwann auch eine Dose im Zwergenformat geben - wir würden es begrüßen *zwinker*

Wer nun auch Lust hat, das natürliche Nassfutter auszuprobieren, der findet auf der Wildborn Website* alle nötigen Infos und einen Shop inklusive Probierpakete.

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Wildborn, Dosenfutter, Nassfutter, High Quality, hoher Fleischanteil, eine Proteinquelle, Made in Germany, Barf, natürliche Ernährung, Hundefutter, Erfahrungen, Tipp, Testbericht


***SPONSORED POST. Dieser Artikel enthält Produkte, die mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden.
Meine Meinung bleibt meine eigene.
*Affiliate-Link | Mit dem Kauf eines Produktes über diesen Link unterstützt ihr uns und unseren Blog - selbstverständlich ohne Mehrkosten für euch.

You Might Also Like

0 Pfotenabdrücke

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy