[Himmelstreppe]

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht
Dem Himmel ganz nah zu sein, dass ist gar nicht so kompliziert wie mancher sich vorstellen mag. Und allzu weit reisen muss man dazu auch nicht... zumindest wenn man hier im Ruhrgebiet wohnt *zwinker* Gleich umme Ecke sozusagen, in unserer Nachbarstadt Gelsenkirchen, haben sich die Haldenmacher nämlich etwas feines ausgedacht: eine Treppe gen Himmel. Und wie sowas ausschaut, das wollen wir euch heute zeigen.

Wenn man einen fantastischen Sonnenuntergang erleben möchte, dann braucht man in der Regel zwei Begebenheiten: freie Sicht und das passende Wetter. Auf Zweiteres hat man zugegebenerweise recht wenig Einfluss *räusper* aber das mit der Aussicht lässt sich einrichten. Nun ist es aber so, dass, wenn man nicht gerade im allerflachsten Flachland oder gar an der Küste wohnt, häufig irgendetwas die tolle Sicht auf den Sonnenuntergang versperrt. Seien es Häuser, Bäume oder Hügel, irgendwas ist doch immer im Weg, wenn wir mal ehrlich sind *zwinker* Also kann man nur eines machen und das ist, sich weiter nach oben zu begeben. Wir hier im Pott haben zwar keine Berge für solche Anlässe, aber dafür haben wir unsere Halden. Und eine, die wie gemacht ist für den Sonnenuntergang, befindet sich gleich drüben in Gelsenkirchen.
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht
Die Rede ist von der Rheinelbehalde. Schon viele Male waren wir zum Zwergenspaziergang dort unterwegs, jedoch niemals abends zum Sonnenuntergang. Und da so eine Halde ein völlig anderes Erlebnis am Abend als am Morgen ist, musste das dringend geändert werden *schmunzel*
Tatsächlich waren wir an diesem Abend für ein Sonnenuntergangserlebnis schon reichlich spät dran, als wir unser Pinschermobil gen Parkbucht lenkten. Zum Glück ist die Rheinelbehalde nicht die höchste im Pott und so sahen wir unsere Chancen als recht gut an, noch ein bisschen von der farbenprächtigen Magie einzufangen, bevor es dunkel werden würde. Also machten wir uns hurtig an den Aufstieg. Wie bei allen Halden gibt es hinauf auf die Halde Rheinelbe einen super gut ausgebauten Hauptweg. Wenn man es aber eilig hat oder eben doch mehr die Trampelpfade schätzt, so wie wir, gibt es aber auch eine abenteuerliche Alternativroute. [Kleiner Tipp an dieser Stelle: Ein orangenes K samt Pfeil an den Baumstämmen weist euch hier den Weg durch's Dickicht *zwinker*]
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Zwergpinscher, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht
Die letzten Meter legten aber auch wir auf dem Hauptweg zurück und kamen just in dem Moment auf dem Plateau an, als sich der Himmel von gold gen pink tönte. Oben befindet sich aber nicht nur eine Freifläche mit haldentypischen Panoramablick, sondern auch eine eigenwillige Landmarke namens Himmelstreppe. Und wer nun glaubt, dass es sich hierbei wirklich um eine nullachtfünfzehn Treppe handelt, der wird überrascht sein. Zwar führen einige Stufen zur Himmelstreppe hinauf, die Landmarke selbst ist aber vielmehr ein Turm aus Steinklötzen. Aber was Treppe heißt wird auch dementsprechend verwendet und so findet sich eigentlich bei jedem Besuch auf der Rheinelbehalde irgend ein übermütiger Mensch, der auf den Steinen herumklettert. Herrn Zwerg und mir hingegen reichen schon die normalen Treppenstufen vollkommen aus und so gaben wir uns auch an diesem Abend mit dem Fuße der Himmelstreppe zufrieden. Dem Ausblick auf die untergehende Sonne tut dies aber keinen Abbruch.

Bevor das Tageslicht dann gänzlich hinterm Horizont verschwindet, sollte man sich besser an den Abstieg machen. Denn gerade mit Fellnase ist es vielleicht nicht die klügste Idee im dunklen den Weg nach unten herunterzutapsen *zwinker* Aber schließlich soll man ja auch dann gehen, wenn es am Schönsten ist. 

Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Hund, Ausflug, Gassi, Ruhrgebiet, NRW, Gelsenkirchen, Himmelstreppe, Halde Rheinelbe, Skulpturenwald, Industriekultur, Haldenhopping, Sonnenuntergang, Aussicht

Kommentare

Beliebte Posts