[Von Sonnenuhren und Ringen]

Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Gassi, Spazieren, Halde Schwerin, Landmarke Schwerin, Landmarke Sonnenuhr, Ausflug, NRW
Wir waren endlich mal wieder auf Tour im Ruhrgebiet und tatsächlich gibt es noch die ein oder andere Halde, die selbst wir -als alte Haldenprofis- noch nicht besucht haben *zwinker* Diesmal führte uns unser Weg dank dem fabelhaften Bericht von Pottbloggerin Juli nach Castrop-Rauxel.

Irgendwo zwischen Maisfeldern, Zechensiedlungen und Industrieviertel sollte es nämlich etwas verwirrend Interessantes geben: Die Halde Schwerin und die Landmarke Schwerin. Klingt erstmal ziemlich logisch oder? Na, nur dass die Landmarke Schwerin nicht auf der Halde Schwerin steht, denn dort steht die Landmarke Sonnenuhr.... und, wer ist nun nicht verwirrt? *lach*
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Gassi, Spazieren, Halde Schwerin, Landmarke Schwerin, Landmarke Sonnenuhr, Ausflug, NRW
Aber erstmal der Reihe nach. Wir fuhren also an einem sonnigen Sonntagabend nach Castrop-Rauxel, was uns irgendwie wie eine halbe Weltreise vorkam. Unser Ziel sollte erstmal die Halde Schwerin samt Sonnenuhr sein, anschließend wollten wir dann zur Landmarke Schwerin herüberspazieren. 
Dank Navi war unser Ziel schnell gefunden. Noch während ich Herrn Zwerg aus dem Pinschermobil befreite, kreuzten zahlreiche Gassigänger unseren Weg, was mir einerseits Hoffnung auf eine hundefreundliche Gegend machte, andererseits aber auch die Sorge mit sich brachte, dass es unangenehm voll werden könnte. War es dann aber doch nicht *zwinker*
Pinscher Buddy, Buddy and Me, Hundeblog, Dogblog, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Gassi, Spazieren, Halde Schwerin, Landmarke Schwerin, Landmarke Sonnenuhr, Ausflug, NRW
Der Aufstieg ist eher gemütlicher Natur, wenige Steigungen und angenehme Wege passten perfekt zu einer kleinen Sonntagsrunde. Man kann hier zwischen dem kurzen Serpentinenweg oder einer natürlich anmutenden Treppe wählen. Beide Varianten waren sehr leichtgängig und pfotenfreundlich, weswegen wir hinauf über den Weg und hinunter über die Treppe gingen. Oben auf dem Haldentop steht dann die besagte Sonnenuhr. Und wer schon mal eine Sonnenuhr gesehen hat, der weiß, dass dies im Prinzip nicht mehr als eine Anordnung von Pfählen ist. Ziemlich simpel aber doch irgendwie passend für diese Halde und eine nette Idee. Trotz der geringen Höhe hatten wir von dort oben einen zauberhaften Panoramablick, denn rund herum ist viel Nichts das eine gute Sicht ermöglicht *lach* Ein wenig fehlten mir auf der Halde Schwerin allerdings die typischen Freiflächen, auf denen Hund ein bisschen flitzen könnte. Daher machten wir uns recht zügig auf den Weg zu unserem zweiten Ziel.

Wieder unten an der Straße angekommen war Buddy doch ein wenig verwirrt als wir einfach am Pinschermobil vorbeisteuerten und in den nächsten Feldweg einbogen *schmunzel* Sein Blick schien zu fragen, ob wir unser Auto tatsächlich übersehen haben könnten *chrzchrz* Am Ende des Fußwegs teilte sich dann der Pfad [mit wunderbarem Blick auf die Hinterhöfe von Lidl & Co *hust*] und vor uns lag ein recht steiler Hügel mit der Landmarke Schwerin als Topping. Herr Zwerg und ich wählten den direkten Aufstieg über die Wiese [*yay* endlich flitzen] während der Herzmann lieber einmal rundherum lief um den offiziellen Weg zu gehen *räusper* Wie sich herausstellte, war unsere Variante die bessere Wahl denn sämtliche Wege  sowie das Plateau waren mal wieder mit Glasscherben übersäht *motz* 
Dennoch ließen wir es uns nicht nehmen ein paar obligatorische Fotos am und im Schweriner Ring zu machen. Und wäre all das viele Glas nicht gewesen, hätte ich fast gesagt, dass mir diese Minihalde samt Ring glatt noch besser gefiel als die eigentliche Halde Schwerin. Doch leider, leider bringt einem die interessanteste Landmarke nichts, wenn die vierbeinige Begleitung getragen werden muss, um Schnittwunden zu entgehen *seufz*

Wieder sicher beim Auto angekommen, den Sonnenuntergang im Gesicht fragten wir uns gleich, ob sich dieser Ausflug nun gelohnt hatte oder eben nicht. Ich würde mal ganz diplomatisch sagen, dass Halde und Landmarke Schwerin sicherlich sehenswert sind, wenn man gerade sowieso in der Nähe ist oder Lust auf einen kurzen Sonntagsspaziergang hat. Sollte man allerdings seine Fellnase im Schlepptau haben, dann sollte man einen sehr sorgfältigen Blick auf die Wege haben, damit eure Lieben nicht auch bald mit einem dicken Verband durch die Gegend humpeln müssen *zwinker*

Kommentare

Beliebte Posts