[DIY] Hundedecke

Mittwoch, Januar 13, 2016

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Hundedecke, Kissen, Do it Yourself, handgemacht, selber nähen
Im neuen Jahr haben wir uns fest vorgenommen, auch mal wieder unsere DIY-Sparte wiederzubeleben. Es ist ja nicht so, dass im Hause Zwerg nicht regelmäßig handgemachtes an den Hund kommt, vielmehr geht die Dokumentation davon schnell mal unter *räusper*. Heute haben wir für euch daher eine Anleitung zusammengestellt mit der ihr ganz einfach eine individuelle Hundedecke [optional mit passendem Kissen] selbst machen könnt.

[DAS BRAUCHT IHR]
  • Nähmaschine
  • Schere
  • Maßband
  • zwei verschiedene Stoffe, z. B. 2x Fleece oder 1x Fleece und 1x Baumwolle
  • Volumenvlies oder vergleichbares Füllmatierial
  • [für das passende Kissen zusätzlich lose Füllwatte]

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Hundedecke, Kissen, Do it Yourself, handgemacht, selber nähen
[ANLEITUNG]
Schritt 1: Als erstes müssen die Stoffe ausgemessen und zugeschnitten werden. Wir haben für unsere Decke ein Maß von 70x100cm gewählt, damit Buddy nicht nur drauf liegen sondern auch drunter kriechen kann *zwinker* Ihr schneidet nun eure beiden Stoffe auf das gewünschte Maß zu, ebenso das Volumenvlies. Eine Nähzugabe von 1cm könnt ihr natürlich machen, bei einer Decke finde ich persönlich, dass es auf +/- 1cm letztlich nicht ankommt.

Schritt 2: Nun legt ihr die beiden Stoffe und das Volumenvlies aufeinander. Dabei müsst ihr beachten, dass unsere Decke auf Links vernäht wird und die späteren Außenseiten innen liegen müssen. Ihr legt also die beiden Stoffe mit den Außenseiten aufeinander und das Vlies als letzte Schicht darunter.

Schritt 3: Nun geht's ans Nähen *yippie* Ihr vernäht nun die drei Schichten einmal an allen Kanten entlang mit einem schmalen Rand. Vergesst aber nicht, zum Schluss eine Öffnung [ca. 15cm] auszusparen, damit ihr die Decke noch umkrempeln könnt! 
Anschließend schneidet ihr ggf. überschüssigen Stoff jenseits der Naht ab, ohne die Naht zu beschädigen.

Schritt 4: Durch die Öffnung zieht ihr nun vorsichtig die Decke von links auf rechts und streicht/schüttelt sie glatt. Anschließend empfehle ich euch, eure Decke abzusteppen, was nicht nur hübsch aussieht, sondern auch mehr Stabilität gibt. Dazu näht ihr mit der Maschine rundum eine weitere Naht ca. 5 cm vom Außenrand entfernt. Zum Schluss muss nun nur noch unsere Öffnung an der ersten Naht geschlossen werden. Das könnt ihr entweder mit der Nähmaschine machen, indem ihr die Ränder ein wenig einschlagt und so weit wie möglich außen näht oder aber, ihr macht per Hand eine Matratzennaht [was ich etwas schöner finde].
Und schon ist eure selbstgemachte Hundedecke kuschelbereit!

Wenn eure Hunde auch so gern ihren Kopf etwas höher legen, dann könnt ihr auf die gleiche Weise ein passendes Kissen nähen. Ich habe dazu die Stoffe auf 25x45cm zugeschnitten [Schritt 1+2] und ebenso vernäht, wie unsere Decke. Der einzige Unterschied ist, dass ihr statt des Volumenvlieses lose Füllwatte verwendet, um das Kissen auch richtig kuschelig zu machen. Ihr näht also die beiden Stoffe auf Links aufeinander, lasst wieder eine Öffnung [Schritt 3], krempelt das Kissen um und füllt es üppig mit Watte. Anschließend macht ihr wieder die Absteppung und schließt die Öffnung der ersten Naht [Schritt 4]. Fertig!

Viel Spass beim Nähen! 

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Hundedecke, Kissen, Do it Yourself, handgemacht, selber nähen

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Hundedecke, Kissen, Do it Yourself, handgemacht, selber nähen

You Might Also Like

8 Pfotenabdrücke

  1. Huhu Buddy,

    wenn wir das nächste Mal in einen Stoffladen kommen, werden wir daran denken, extra viel mitzunehmen und dann die Decke nachnähen. Danke für das tolle DIY und gerne mehr davon! :-)

    Liebe Grüße
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Moe (und Frauchen),
      Schön dass euch unser DIY gefällt :-) da sind wir mal gespannt auf Moe's Kuscheldecke... Und wieviel Stoff ihr für eine moe-gemäße Decke wohl brauchen werdet ;-)

      Löschen
  2. Sehr schöne Anleitung :)
    Vielen lieben Dank - auch sind solche Kuscheldecken schnell genäht und werden gerne als Willkommensgeschenk bei Freunden angenommen :).

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :-)
      Ja das stimmt, Selbstgemachtes ist immer ein tolles Mitbringsel ❤

      Löschen
  3. Oh schön :-))) wir haben erst die geerbte Nähmaschine unserer Oma entdeckt und die ersten Minischritte damit gemacht. Wenn wir es schaffen, diese DIY-Decke zu nähen, haben wir unsere Ziel für dieses Jahr erreicht hihi.
    LG und danke fürs Teilen,
    Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! ❤
      Ich habe die ersten Monate nur Halstücher genäht bevor ich mich an was anderes getraut habe :-D dabei sind viele Sachen, wie solche Decken, viel einfacher als man denkt ;-)

      Liebste Grüße und viel Spaß mit der Nähmaschine!

      Löschen
  4. frauchen kann leider nicht nähen. ok, wenn mal ein loch in der hose ist oder so gehts aber sowas tolles wie hier bekommt sie nicht hin :(

    die decke ist klasse, mach es dir gemütlich du lieber schatz! :)

    deine luana

    AntwortenLöschen
  5. Ach ihr Lieben,

    wenn ich nähen könnte würde ich Jack gleich auch so was Tolles anfertigen. Doch leider bin ich absolut talentfrei in jeglicher Handarbeit und kann solche DIY Tipps immer nur anschmachten und die talentierten DIYer beneiden. :(

    Viel Spaß mit deinem neuen Flauschedingens Buddy. :*

    Liebste Grüße,
    Claudi und Jack

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy