[Black is Beautiful.]

Dienstag, Januar 26, 2016

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, schwarz, dunkel, Hundefotografie, Tipps, Nikon D3200, 18-55mm f3.5-5.6
40mm f/5.3 1/125sek ISO 800
Heute haben wir die Fotos von unserem "schwarzer Hund auf dunklem Grund"-Shootings für euch, die der ein oder andere vielleicht schon in den Sozialen Netzwerken gesehen hat *zwinker* Ich habe schon oft die Fotos verschiedener Fotografen bewundert, die mit dunklen Hintergründen ganz fantastische Facetten hervorbringen -gerade bei schwarzen Hunden. Also war klar, dass ich das auch auf jeden Fall ausprobieren möchte. Doch zum einen fehlte bis vor kurzem eine Kamera, die lichtempfindlich genug ist, zum anderen habe ich wirklich lange über DEN schwarzen Hintergrund gegrübelt *lach*

Da die Kamera zum Glück kein Problem mehr war [denn die D3200 liefert wirklich gute Ergebnisse bei wenig Licht] musste nur noch die Frage nach dem Hintergrund geklärt werden -und das war gar nicht so einfach wie nun vielleicht einige gerade glauben *räusper* Natürlich gibt es extra Fotohintergründe -ob aus Baumwolle oder Vinyl- die man kaufen kann, allerdings fand ich diese Investition für "erstmal ausprobieren" doch etwas übertrieben... zumal man diesen 3x4 Meter Hintergrund dann auch noch irgendwo in der Wohnung lagern müsste, wenn er nicht benutzt wird. Also dachte ich über simple Baumwollstoffe in schwarz nach, erfuhr aber bei meiner Recherche, dass die dann besonders dicht gewebt sein müssten, damit das Licht nicht durchleuchtet [ich wollte ja meine Fotolampe benutzten]. Lange Rede. Letztlich habe ich mich einfach für einen simplen Fleecestoff in tiefschwarz entschieden, der schön matt ausschaut und kaum dazu neigt Licht zu reflektieren.

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, schwarz, dunkel, Hundefotografie, Tipps, Nikon D3200, 18-55mm f3.5-5.6
55mm f/5.6 1/160sek ISO800
Jetzt konnte es also endlich losgehen *yippie* Was nun entscheidend ist, sind die Einstellungen der Kamera. Ich habe die Fotos an einem sehr düsteren Tag drinnen aufgenommen und nur die Fotolampe eingeschaltet. Würde man nun die Kamera im Automatikprogramm laufen lassen, dann würde sie extrem lange Belichtungszeiten auswählen, um möglichst viel Licht ins Bild zu bringen. Gute Sache, aber an dieser Stelle nicht gewünscht. Also habe ich die Blendenzahl und Belichtungszeit manuell eingestellt und [ihr wisst ich bin kein Profi *zwinker*] einfach ausprobiert, wie kurz ich die Belichtungszeit bei kleinster Blendenzahl halten kann, damit sich Buddy's Konturen und das Gesicht ausreichend abzeichnen. Es kann auch hilfreich sein, die Belichtungswerte mit dem +/-Regler etwas anzupassen.
Tatsächlich war ich mit den Ergebnissen out-of-Camera schon sehr zufrieden *strahl* und musste bei der anschließenden Entwicklung in LR kaum etwas nachregulieren. Ein wenig den Hintergrund nachdunkeln, Lichter und Kontrast etwas erhöhen und -was ich eigentlich immer mache- die Blautöne runterregeln. et voila!

Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, schwarz, dunkel, Hundefotografie, Tipps, Nikon D3200, 18-55mm f3.5-5.6
18mm f/4 1/125sek ISO800  |  40mm f/5.3 1/125sek ISO800
Pinscher Buddy, Zwergpinscher, Rüde, schwarz, dunkel, Hundefotografie, Tipps, Nikon D3200, 18-55mm f3.5-5.6
46mm f/5.3 1/15sek ISO800
Vielleicht hat nun der ein oder andere von euch auch Lust bekommen, seine Fellnase Ton-in-Ton abzulichten, ich kann es euch wirklich nur empfehlen 

[Alle Fotos wurden mit dem Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6 aufgenommen.]

You Might Also Like

7 Pfotenabdrücke

  1. Oh ja, das ist das nächste, was auf dem Plan steht. Die Utensilien habe ich schon zusammen, jetzt braucht's nur noch die geeignete Muse...

    Deine Bilder sind auf jeden Fall toll geworden. Besonders das 2. gefällt mir außerordentlich gut.

    LG Andrea mit Pinschlinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :-)
      Ich mag das zweite Foto auch sehr gern.... Aber mein Favorit ist glaube ich das erste ;-)

      Dann wünsche ich viel Spaß beim Fotografieren und mit ein bisschen Kekszuspruch macht Linda vielleicht auch freiwillig mit *lach*

      Lieben Gruß!

      Löschen
  2. Wunderschöne Fotos, aber ich habe die ja auch schon bei Instagram bewundert! :-) Auf einem schwarzen Hintergrund fotografieren steht noch aus, bisher war es nur dunkelrot. Darf ich dich mal fragen, welche Fotolampe du nutzt?

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! ❤
      Das ist eine Studioleuchte mit Softbox. Ich finde die sehr genial, war auch gar nicht so teuer ;-) optimal ist es natürlich wenn man zwei hat, aber ich bin auch mit einer schon zufrieden.

      Ich suche dir mal den Link zu der Lampe raus, die ich bestellt hab und maile ihn dir.

      Liebste Grüße!

      Löschen
  3. Auf jeden Fall etwas, das ich mit Lucy auch ausprobieren will. Der dunkle Hintergrund macht einfach super was her und ich bewundere auch immer deine tollen Bilder.

    Vielen lieben Dank für's erklären.

    Liebe Grüße, Anja und Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment! ❤
      Lucy sieht bestimmt richtig toll vor schwarzem Hintergrund aus mit ihrem dunklen Silbergrau!

      Freue mich schon eure Bilder zu sehen wenn es soweit ist :-)

      Lieben Gruß!

      Löschen
  4. Hach da ist ja der versprochene Blogbeitrag :)
    Die Bilder sind gut geworden, am besten gefällt mir es wo Buddy sich Strecke und man den Bauch sieht :)
    Ton in Ton fotografieren ist bei uns etwas schwer :D *hust*
    Aber schwarze Hintergründe sind einfach toll!
    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy