Rüde, Rüde, Indianermädchen

Montag, Dezember 14, 2015

Am letzten Samstag machten Herr Zwerg und ich uns auf den Weg nach Bochum um Lizzy und das Indianermädchen zu besuchen. Aber nein, das sollte dieses Mal nicht alles sein *zwinker* Auch Anni und Ringo waren bereits unterwegs, um mit uns gemeinsam Felder und Wiesen unsicher zu machen.
Während Buddy sich einfach nur freute, Emmely wiederzusehen und vorsichtig ihre Wohnung erkundete war ich schon sehr gespannt darauf, wie er auf Ringo reagieren würde. Auf der einen Seite ist unser Zwerg natürlich ein absoluter Labbifan, auf der anderen Seite entwickelt er neuerdings doch schnell gewisse Besitzansprüche auf sein Spielzeug, seine Hundefreunde und sein Frauchen... vor allem wenn es sich bei dem Anderen ebenfalls um einen unkastrierten Rüden handelt.
Gut gelaunt machten sich unser Sechsergespann dann auf den Weg zu den nahegelegenden Feldern. Während wir Zweibeiner quatschten und durch den Matsch stapften, tobten die Fellnasen durch Wald und Wiese. Anfangs war Buddy noch vorne mit dabei, flitzte sich die Pfötchen heiß und hatte eine Menge Spass. Als sich die Spielgemeinschaft dann aber zunehmens in den höheren Bewuchs verlagerte, wurde Herr Zwerg stetig frustrierter, hatte er doch keine Möglichkeit mehr SEINEM Indianermädchen zu folgen. Ganz klar, Ringo war Schuld! *zwinker*

Und wie es letztlich kommen musste, hat auch ein Labbi irgendwann die Nase voll davon, andauernd schräg von der Seite angegrummelt zu werden. Ringo schnappte Herrn Zwerg am Mantelkragen und schmiss sich mit Gebrüll auf ihn. Während Anni und ich also versuchten den panisch kreischenden Zwerg unter dem Schokofell zu befreien kam ein wenig Unruhe in unseren entspannten Wochenendspaziergang. Das Ende vom Lied war dann ein zutiefst verunsicherter Buddy, der letztlich nur noch an der Leine bereit war, mit der Gruppe mitzulaufen. Glücklicherweise hatten wenigstens Ringo und Emmely den Zwischenfall schnell vergessen und planschten auf dem Rückweg wieder fröhlich durch die Wassergräben.
Nun könnte der ein oder andere vielleicht meinen, Herr Zwerg und ich hätten die Nase voll... 
- Nö, ganz so schlimm ist es dann doch nicht. *zwinker*
Klar was das ein riesen Schreck für uns alle, aber wer A sagt, der muss auch B sagen *hust* und so muss auch ein Zwerg lernen, dass er sich nicht immer alles erlauben kann. Ich glaube, er hat aus der Sache einiges gelernt und zum Glück nicht mal einen Kratzer abbekommen [Memo: so ein Mantel ist nicht nur was Kälte betrifft ein guter Unterwolle-Ersatz]
Ich habe mich jedenfalls gefreut nun auch mal die Schreiberlinge hinter Ringotion kennengelernt zu haben und hoffe, dass unser nächstes Playdate etwas entspannter abläuft.

Alles Liebe,
Melody

You Might Also Like

2 Pfotenabdrücke

  1. Das war wirklich ein sehr aufregendes Playdate.Und ich habe mich umso mehr gefreut, dass ihr beiden Zweibeiner doch ziemlich gelassen mit der Situation umgegangen seid. Kennt man ja auch anders..
    Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß und freuen uns auf das nächste Treffen
    Liebste Grüße von der Henne in Korb
    Lizzy und das Indianermädchen

    AntwortenLöschen
  2. Was für explodiertes aufregendes Gassi.

    Aber ja - es kann nicht immer nur Liebe und Freundschaft geben. Manchmal müssen auch mal Grenzen aufgezeigt werden. Und die kennt Buddy nun :) *kicher*

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy