Ich glaub mein Schwan pfeifft

...besser gesagt, er faucht wie eine wilde Katze!

Am Donnerstag waren wir im Naturschutzgebiet. Ich weiß ja nicht, ob es am NSG liegt oder einfach am guten Ruhrwasser *grübel* aber alle Vögel sind dort so viel größer als im Wald.








Wir waren also in den Ruhrauen auf Streife, meine Schleppleine und ich. Dort habe ich nicht eine andere Fellnase zu Gesicht bekommen, sondern musste mich mit den Federschnäbeln begnügen. Das ist bei Weitem nicht so spassig wie es klingt, denn die sind andauernd nur am Schnattern und aufscheuchen darf ich die dort auch nicht *motz*
- mal ganz abgesehen von dem frechen Bussard, der tatsächlich den Nerv besaß eine Weile über mir zu kreisen *grunz* bevor er dann einsah, dass ich weder eine Ratte noch ein Kaninchen bin *kopfschüttel* ....der hätte aber sein blaues schwarz-lohes Wunder erlebt! *hihi*



Und dann kamen die Schwäne...
So etwas habe ich ja noch nie erlebt! Also, dass die Federviecher im NSG tiefenentspannt sind und nicht gleich wegflattern, wenn ich daherstolziert komme, daran habe ich mich ja gewöhnt. Aber die Monsterschwäne wollten mich doch tatsächlich angreifen und fauchten wie Nachbars Katze! *staun* Dem Frauchen ist dann schon etwas bammelig geworden und hat die Knipse schnell dem Herrchen in die Pfote gedrückt, um mich sicher an diesen fauchenden Ungetümen vorbeizubugsieren *kicher* -ich war selbstverständlich bereit für die Auseinandersetzung.... und doch erleichtert, dass ich bei Fuss sicher an ihnen vorbeihuschen konnte das Frauchen bei Fuss sicher an ihnen vorbeigeleiten konnte *hihi*


Habt ihr auch schon so riesige Vögel getroffen, die euch ans Fell wollten?

*wuff* euer Buddy


Beliebte Posts