DIY: Doggy Loop

Dienstag, Februar 10, 2015

 Wir finden sie nicht nur praktisch sondern auch recht schick:
Doggy Loops

Heute zeigen wir euch in unserem DIY wie man sie ganz einfach selbstnäht







Unseren ersten Loopschal haben wir im letzten Sommer erworben. Im Sommer? Ja, richtig! Damals hatte Buddy eine langwierige Mandelentzündung und wir haben den Tipp von unserer Tierärztin bekommen.
Für den Winter wollte ich nun gern die wärmende Variante aus Fleece anstatt Baumwolle haben. Doch warum kaufen, wenn mans auch selbst machen kann *zwinker*

Vorab noch eine Sache: Wenn eure Vierbeiner zu jenen gehören, die es nicht ausstehen können etwas über den Kopf gezogen zu bekommen, fällt der Loopschal nicht gleich aus. Ich habe im Internet schon Varianten gesehen, bei denen ein Reißverschluss eingenäht wurde - ist also machbar, nur etwas aufwendiger.

Los gehts also mit unserer Anleitung

Was wir brauchen:

  • Fleecestoff
  • Maßband
  • Schere
  • Stift zum Anzeichnen
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • evtl. Pappe für Schablone
  • ggf. Deko-Applikation

In unserer Beschreibung haben wir eine Einfachlage Stoff benutzt. Selbstverständlich kann man den Loop auch aus einer Doppelschicht Fleece machen, sich so die Umnaht ersparen und ihn z. B. zweifarbig gestalten. Da unser Fleecestoff aber schon recht dick ist, haben wir auf eine zweite Schicht verzichtet, damit der Loop nicht zur Halskrause wird *hehe*

 1. Vermessen

Um die Erklärung einfacher zu machen, nehme ich mal eine kleine Hilfsskizze zur Hand.
Für den Loop brauchen wir drei Maße:
  1. Kopfumfang am breitesten Punkt (rot)
  2. Hals- bzw. Brustweite, je nachdem ob und wie weit der Loop nachher über die Brust reichen soll (lila)
  3. Halslänge vom Nacken bis zum Körper (grün)




Nun können wir die Maße auf den Stoff übertragen oder aber, wie wir es machen, erstmal eine Schablone aus Pappe anfertigen. Diesen Schritt kann ich nur wärmstens empfehlen, wenn man vor hat, mehrere Loops anzufertigen.
Wie ihr bei unserer Schablone erkennen könnt, haben wir kein Rechteck ausgeschnitten, sondern eine Seite mit einer Schräge versehen. Auf diese Weise ist der Schal unten deutlich weiter als oben und fällt bis über die Brust. Wer das nicht möchte, schneidet einfach ein Rechteck -entsprechend der zurvor genommenen Maße- aus.
Vergesst nicht circa einen Zentimeter mehr für die Nähte einzuplanen!

2. Stoff zuschneiden

Der Fleecestoff wird nun doppelt genommen. Dann legt man die Schablone an die Umschlagkante an und zeichnet mit Kreide oder einem Kajalstift drumherum.
Beim anschließenden Ausschneiden darauf achten, dass der doppelt liegende Stoff nicht verrutscht -wer auf Nummer sicher gehen will, kann einfach ein paar Stecknadeln benutzen.



So sieht unser Fleecestoff dann fertig zugeschnitten und auseinandergefaltet aus.


3. Abstecken

Jetzt legen wir unseren Ausschnitt wieder zusammen -auf links- und stecken die Ränder ab. Fleecestoff franst eigentlich nicht aus, was bedeutet, dass die obere und untere Umnaht nicht zwingend notwendig ist. Ich persönlich finde es aber schöner.
Die andere Naht muss aber sein, sonst wird unser Loop nicht geschlossen *zwinker*


4. Nähen

Nun geht es ab an die Nähmaschine.
Die abgesteckten Nähte sind schnell vernäht -Fleece lässt sich ganz leicht verarbeiten








*tatatada* Nun ist unser Doggy Loop fertig. Wie schon in unserem DIY zum Hundehalstuch habt ihr nun auch hier die Möglichkeit ein wenig verspielte  Deko anzubringen. 
Wer das nicht mag, lässt es einfach weg


Und so sieht unser selbstgenähter Doggy Loop dann im ersten Außeneinsatz aus ♥
Schön in Szene gesetzt, Buddy! *hehe*

Ich hoffe euch hat unser DIY gefallen! Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr sie gern stellen -immer her damit^^ Und lasst euch nicht von der langen Anleitung abschrecken... es ist wirklich sehr einfach und nur viel zu verschriftlichen.


Alles Liebe und viel Spass beim Nähen,
Buddys Frauchen

You Might Also Like

5 Pfotenabdrücke

  1. Das ist ja eine heiße Sache so ein Loop :)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Buddy,
    richtig schick siehst du aus mit deinem neuen Loop. Dein Frauchen hat ganz toll beschrieben wie sie deinen Loop genäht hat. Unser Frauchen ist nur völlig talentfrei im nähen und eine Nähmaschine hat sie auch nicht.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Und sogar mit einem Pilz, echt Waldtauglich.
    Neidgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Hey Buddy,
    ich trage auch einen Loop (nach einen etwas anderen Schnittmuster - weil ich den Latz nicht so gerne auf der Brust hängen haben).
    Den Loop gibt es bei mir aber nur im Winter bei Schnee, da ich so schnell eine Halsentzündung bekomme.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  5. Dein Loop sieht ja richtig schick aus. Schade dass mein Frauchen zwei linke Hände hat. *seufz*
    Der Dekopilz macht die Sache erst rund. *hi hi*
    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Spam, Beleidigungen und Beiträge ohne Bezug zum Thema werden gelöscht

Für Momentefänger ❤️️

Empfehlung

Folgt uns auf Instagram @pinscherbuddy