Mein Halloween

An meinem ersten Halloween mit Kostüm war ich als kleiner Kürbis verkleidet. Ziemlich cool, wa?
Naja, eigentlich habe ich die Verkleidung nur kurz angezogen um Frauchen ein paar Fotos schießen zu lassen. War gar nicht so schlimm, nur die Kapuze nervte ziemlich. Die wollte ich nicht gern aufsetzten.
Ich bin jedenfalls froh, dass ich so nicht nach draußen gehen musste, sonst hätten die anderen Hunde bestimmt nicht mit mir gespielt.
Morgens habe ich Shiva von nebenan getroffen. Die hat so lecker gerochen dass ich einer Generation Zwergpinscher-Labrador Welpen nicht abgeneigt war. Shiva fand die Idee auch gut.
Unsere Frauchen nicht.
 Mit dem Kürbis-Kostüm hätte ich bei ihr bestimmt nichts reissen können. Wie soll das auch nachher aussehen... Labrador-Kürbisse.
Abends war ich bei Benny und Onkel Duncan, da haben ständig Skelette und Gespenster mit Kinderstimmen an der Tür geklingelt. Um die zu besänftigen hat Duncans Frauchen denen Süßigkeiten gegeben. Hätte sie das mal Benny und mir überlassen, wir hätten die mit unserem Gebell einfach wegjagen können.

Mir hat der Tag auf jeden Fall gut gefallen. Ob das nun an Halloween lag - ich weiß es nicht.

Kommentare

Beliebte Posts