Geliebter Alltags-Trott - ade!

Ich hatte eine wirklich anstrengende Woche und war abends immer viel zu müde um etwas zu berichten. Frauchen geht jetzt nämlich auch wieder zur Uni - das wusste ich zwar schon letzte Woche, aber mir hat keiner erzählt wie sehr das meinen Tagesablauf durcheinander bringen würde! Dabei bin ich doch so ein Freund des vorausschaubaren Alltagstrotts!

Meine Geduld wurde also von meinen Menschen mal wieder auf eine harte Probe gestellt. Wir gingen auf einmal zu Zeiten spazieren.... die entzogen sich jeder logischen Grundlage! Mal gingen wir Mittags eine zusätzliche Runde, obwohl eigentlich meine Mittagsruhe anstand, dann zog mir Frauchen am Mittwoch um 7.15h (!!!) schon mein Halsband an. Es war noch dunkel draußen! Ich war so schlaftrunken, dass ich mich alle paar Meter schütteln musste um nicht im Gehen einzuschlafen! Selbst die Alpacas waren noch in ihrer Hütte. *neid*

Dann kam immer irgendwann -vollkommen unvorhersehbar- Spielfreundin um mir Gesellschaft zu leisten während Frauchen stundenlang fort war. Die Zeit konnte ich dann wenigstens nutzen um meinen Schlaf nachzuholen. Keine Ahnung ob ich irgendwann in diesem Irrsinn ein Muster entdecken kann um einen neuen Alltagstrott zu entwickeln. Aber wer weiß schon was nächste Woche kommt... vielleicht leben wir dann nachts und schlafen tagsüber wie Katzen!
Die Menschen sind wirklich verrückt manchmal.

Kommentare

Beliebte Posts